Perspektiven und Erfolgsgeschichten Ausgehend von einer Hochrechnung der Pflege- bedürftigen wird sich laut Statistischem Landes- amt Baden Württemberg bis 2031 der Bedarf an Pflegekräften um mindestens 62% erhöhen. Das sind umgerechnet 158 000 Personen. Im Regierungsbezirk Freiburg werden jährlich 1800 - 2000 Auzubildende staatlich geprüft. 98% davon erhalten einen zukunftssicheren Job. Durch die sich ändernden gesellschaftlichen Bedingungen ist damit zu rechnen, dass profe- ssionelle Pflege künftig sehr stark nachgefragt werden wird und damit auch der hierfür not- wendige Personalbedarf deutlich zunehmen wird.   
PERSPEKTIVEN ÜBERSICHT
ZURÜCK ZURÜCK WEITER WEITER ÜBERSICHT ÜBERSICHT BERUFSFELDER AUSSAGEN
Perspektiven und Erfolgsgeschichten Ausgehend von einer Hochrechnung der Pflege- bedürftigen wird sich laut Statistischem Landes-amt Baden Württemberg bis 2031 der Bedarf an Pflegekräften um mindestens 62% erhöhen. Das sind umgerechnet 158 000 Personen. Im Regierungsbezirk Freiburg werden jährlich 1800 - 2000 Auzubildende staatlich geprüft. 98% davon erhalten einen zukunftssicheren Job. Durch die sich ändernden gesellschaftlichen Bedingungen ist damit zu rechnen, dass profe- ssionelle Pflege künftig sehr stark nachgefragt werden wird und damit auch der hierfür not- wendige Personalbedarf deutlich zunehmen wird.   
PERSPEKTIVEN ÜBERSICHT
ZURÜCK ZURÜCK WEITER WEITER ÜBERSICHT ÜBERSICHT BERUFSFELDER AUSSAGEN