ALLES ZUR AUSBILDUNG ÜBERSICHT
Wissenswertes zur Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Krankenpfleger Eine gute Ausbildung braucht Zeit, wie alles Gute. Wenn die Ausbildung erfolgreich durchlaufen wurde, kann man sofort in einen spannenden Beruf einsteigen. Pflegeberufe sind eigenständige Fachberufe und eine kompetente Berufsgruppe des Gesundheitswesens. Pflegekräfte arbeiten konstruktiv mit anderen therapeutischen Berufen zusammen. Gesundheits- und KrankenpflegerInnen begleiten und betreuen Patienten während ihres Klinikaufenthaltes oder pflegen sie in der häuslichen Umgebung. Sie beobachten den Gesundheitszustand der Patienten und erkennen Veränderungen, beurteilen diese und handeln entsprechend. Für diese Aufgabe bringen Gesundheits- und KrankenpflegerInnen Engagement und Eigeninitia-tive mit. Sie sind gefordert kreativ zu denken und zu handeln. Sie brauchen ein hohes Maß an Flexibilität, Ausdauer und Konzentration. Sie übernehmen Verant-wortung und Sie sind offen und kommunikativ im Um-gang mit anderen Menschen. 
ZURÜCK ZURÜCK WEITER WEITER ÜBERSICHT ÜBERSICHT
Wissenswertes zur Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Krankenpfleger Eine gute Ausbildung braucht Zeit, wie alles Gute. Wenn die Ausbildung erfolgreich durchlaufen wurde, kann man sofort in einen spannenden Beruf einsteigen. Pflegeberufe sind eigenständige Fachberufe und eine kompetente Berufsgruppe des Gesundheitswesens. Pflegekräfte arbeiten konstruktiv mit anderen therapeutischen Berufen zusammen. Gesundheits- und KrankenpflegerInnen begleiten und betreuen Patienten während ihres Klinikaufenthaltes oder pflegen sie in der häuslichen Umgebung. Sie beobachten den Gesundheitszustand der Patienten und erkennen Veränderungen, beurteilen diese und handeln entsprechend. Für diese Aufgabe bringen Gesundheits- und KrankenpflegerInnen Engagement und Eigeninitia-tive mit. Sie sind gefordert kreativ zu denken und zu handeln. Sie brauchen ein hohes Maß an Flexibilität, Ausdauer und Konzentration. Sie übernehmen Verant-wortung und Sie sind offen und kommunikativ im Um-gang mit anderen Menschen. 
BEWERBUNG VERGÜTUNG LERNEN & STUDIEREN WERTE PRÜFUNGEN METHODEN AUSBILDUNGSZIELE AUSBILDUNGSINHALTE ÜBERBLICK
ALLES ZUR AUSBILDUNG ÜBERSICHT
ZURÜCK ZURÜCK WEITER WEITER ÜBERSICHT ÜBERSICHT
Wissenswertes zur Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Krankenpfleger Eine gute Ausbildung braucht Zeit, wie alles Gute. Wenn die Ausbildung erfolgreich durchlaufen wurde, kann man sofort in einen spannenden Beruf einsteigen. Pflegeberufe sind eigenständige Fachberufe und eine kompetente Berufsgruppe des Gesundheitswesens. Pflegekräfte arbeiten konstruktiv mit anderen therapeutischen Berufen zusammen. Gesundheits- und KrankenpflegerInnen begleiten und betreuen Patienten während ihres Klinikaufenthaltes oder pflegen sie in der häuslichen Umgebung. Sie beobachten den Gesundheitszustand der Patienten und erkennen Veränderungen, beurteilen diese und handeln entsprechend. Für diese Aufgabe bringen Gesundheits- und KrankenpflegerInnen Engagement und Eigeninitia-tive mit. Sie sind gefordert kreativ zu denken und zu handeln. Sie brauchen ein hohes Maß an Flexibilität, Ausdauer und Konzentration. Sie übernehmen Verant- wortung und Sie sind offen und kommunikativ im Um-gang mit anderen Menschen. 
BEWERBUNG VERGÜTUNG & VERGÜNSTIGUNGEN LERNEN & STUDIEREN WERTE PRÜFUNGEN METHODEN AUSBILDUNGSZIELE AUSBILDUNGSINHALTE ÜBERBLICK